logo

Suche:

Mein erstes Sauerteigbrot  (Dez. 2011)



Nach mehreren Anläufen ausschließlich mit Fertigmischungen und nur teilweisem Erfolg habe ich mich entschlossen ganz auf professionelle Hilfen zu verzichten und selber zu versuchen ein schmackhaftes Brot zu backen.

Auf zahllosen Internetseiten habe ich mir dabei allerhand angelesen, auf welcher Seite ich das eine oder andere gefunden habe, ist nicht mehr nachvollziehbar, es ist aber absolut nicht beabsichtigt irgendjemanden zu kopieren. 

 Ein erster Versuch war ein Roggenbrot  aus Natursauerteig, auch der Sauerteigansatz sollte selbst erstellt werden. ( fertige Mischungen hatte ich schon probiert, brachten aber nichts )

 

Begonnen habe ich mit Roggen-Vollkornmehl ( Typ 1150 ), hiervon habe ich drei Teilmengen  je 100g abgewogen und die ersten 100g mit lauwarmem Wasser in einer Schüssel gut verrührt und mit einem Tuch abgedeckt einen Tag an einem warmen Ort stehen lassen.

24 Stunden später, ich war total  begeistert, bildete sich schon eine kleine Menge sauerriechende Masse der ich dann die zweite Teilmenge von 100g zugab (fütterte). Wasser nur soviel bis die Masse ähnlich einem Pfannekuchenteig aussah.

Nach weiteren 24 Stunden hatte ich eine schöne Masse Sauerteig, sehr säuerlich riechend und mit schaumiger Oberfläche. Nun kamen die letzten 100g des Mehles dazu, leider hat sich der Sauerteig auch nach weiteren 48 Stunden nicht besonders entwickelt.  

Zwei Tage nach der letzten  “ Fütterung “ war meine Geduld erschöpft, ich musste es einfach probieren, im Nachhinein sicher falsch, also das Mehl raus 500g abgewogen und zum Sauerteig dazugegeben. Vorher hatte ich den Sauerteig noch mit 3 TL Salz und einer Löffelspitze gemahlenem Kümmel verfeinert.

Ab in den auf 200°C vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene.  Nach 60min Backzeit und einem herrlichen

Duft in der ganzen Wohnung war mein Brot fertig.

Aber nach für mich endloslanger Abkühlzeit stellte sich heraus, dass mein Brot zwar sehr gut aussah und auch roch, jedoch nicht essbar war. Es stellte sich als viel zu fest und im Kern nicht ausgebacken heraus, schade !!

Auf ein neues, Sauerteig ist schon angesetzt eventuell werde ich im zweiten Anlauf etwas Weizenmehl beimischen. Über das Ergebnis werde ich berichten.

 

Nach oben