logo

Suche:

Unser heutiger (16.Nov. 11 ) Spaziergang bei herrlichem Herbstwetter,


führte uns in den Nachbarort Grefrath an " Horbes Bergsken "

Hier handelt es sich um einem, in Moorgebieten aufgeschütteten künstlichem Erdhügel aus längst vergangenen Tagen.

Auf diesem dann entstandenen festen Grund wurden Zäune und Fluchttürme incl. Wassergräben zum Schutz der Bewohner gegen 

 fremde Angreifer errichtet. Im Laufe der Zeit spülte Regen und Wind das Erdreich wieder hinweg, und übrig blieben nur noch die 

Bäume mit quasi stehenden Wurzeln.

 

  

Direkt  in der Nähe von " Horbes Bergske " fließt die Niers, das Quellgebiet der Niers liegt im Gebiet der Stadt Erkelenz

jedoch bedingt durch den Braunkohletagebau Garzweiler sind die meisten Quellen versiegt. Damit die natürliche

Wasserführung gewährleistet ist wird heute Sümpfungswasser aus dem Tagebau zugeführt.

Nach oben