logo

Suche:

 

Im Download habe ich zwei Schaltpläne,sowie eine Anleitung für die Montage des Bremslichtschalters für euch hinterlegt !!

 

Seit dem Jahr 1888 gibt es die Gebr. Holder Maschinenfabrik GmbH im württembergischen
Metzingen. Dieser zunächst sehr kleine Betrieb tat sich als Spezialunternehmen für Pflanzenschutzspritzen
und später Motorspritzen zur Schädlingsbekämpfung hervor.
1930 wurde der erste Einachsschlepper entworfen, der von einem spaeter von Fichtel & Sachs
gefertigten Zweitakt Dieselmotor angetrieben wurde.
Im Jahr 1953 brachte man unter der Bezeichnung B10 einen Vierrad- Kleinschlepper auf den Markt.
Dieses Fahrzeug eignete sich besonders für landwirtschaftliche Kleinstbetriebe, insbesondere aber
für Sonderkulturen wie Wein-, Garten- und Obstbau.
Im Jahr 1957 erschien mit dem Modell B12 der hier ausgestellte, eine leistungsgesteigerte,
technisch optimierte Ausführung des kleinen bewaehrten Vierradschleppers.
Der B12 war also in vielen Bereichen verbessert und weiterentwickelt worden. Er wurde in großer
Stückzahl für das In- und Ausland produziert. Seine volle Kraft schoepft der B12 bei 2175 U/min
aus 604 ccm. Das Motorprinzip basiert auf dem System Zweitakt – Diesel.
Das heißt, dass dem Diesel- Luftgemisch bei der Verbrennung Frischoel zugeführt wird um ein
Fressen des Kolbens im Zylinder zu vermeiden. Es ist also sehr wichtig den Oelstand im Auge zu
behalten. Immer gut gefüllt mit HD 20 Oel läuft der Holder stets zuverlaessig. Der Kraftstoffverbrauch
ist bei ca. einem Liter pro Stunde aeußerst sparsam. Man kann also mit dem Tankinhalt
von 11 Litern einige Stunden arbeiten.
Auch die Reihe an Anbaugeraeten kann sich sehen lassen. Hier sind wirklich alle Bereiche
abgedeckt und machen den B12 zu einem idealen Arbeitspartner. Ich selber besitze Pflüge,
Seitenmähwerk, zwei Eggen, ein Vielfachgeraet und eine Riemenscheibe.
Technisch gesehen kann man sagen, dass der B12 bei guter Wartung unverwuestlich ist. Sein Motor,
das Getriebe und die Kupplung sind solide und robust gebaut, so das es in all den Jahren selten zu
einem ernsthaften Defekt gekommen ist!


Nach oben